Artikel auf Facebook posten oder twittern

Facebook
Twitter

» zurück

Einladung zur Ausstellung „Figur als Widerstand“

25. Mai 2013

Sehr geehrtes Redaktionsmitglied,

ich erlaube mir, Ihnen eine Einladung zur Eröffnung einer Openair-Großskulpturenausstellung des Vereins „Lebendiger Jungfernstieg e.V.“ auf der zur Binnenalster gelegenen Seite des Jungfernstiegs mit neun Werken der Bildhauer Alfred Hrdlicka, Werner Stötzer und Bernd Stöcker zu übersenden.

Die offizielle Eröffnung findet in den Räumen der Commerzbank direkt gegenüber am Jungfernstieg statt und wird dort ergänzt mit einer Präsentation kleinerer Werke der drei Künstler.

 

Im Vorfeld findet in den Räumen des ALEX am Jungfernstieg am Mittwoch, 29. Mai 2013, um 11:30 h ein Pressegespräch statt, in dem wir in Anwesenheit des Künstlers Bernd Stöcker über diese Ausstellungen berichten wollen. Sie stehen unter dem Motto „Figur als Widerstand“ und orientieren sich am vom Hamburger Senat ausgerufenen Jahr „Hamburg erinnert sich 2013“.

 

Die ausgewählten Skulpturen stellen das menschliche Leid dar und greifen u.a. Einzelereignisse der Zeit von 1933 – 1945 auf. Das Ziel ist es, für die breite Öffentlichkeit ein sichtbares Zeichen zu setzen, den Betrachter zum Sehen und Nachdenken anzuregen und mit dem Mittel der menschlichen Figur Erinnerung dem Vergessen zu entreißen.

 

Ein Großteil der im Außenbereich vorgesehenen Figuren werden zu diesem Zeitpunkt schon stehen, sodass auch eine Realbegegnung möglich ist. Ein im Druck befindlicher Ausstellungskatalog wird dann ebenfalls zur Verfügung stehen.

 

Ich würde mich freuen, wenn ich Sie an beiden Terminen begrüßen könnte und stehe für einzelne Rücksprachen gerne zur Verfügung.

 

 

Gerhard Fuchs

1. Vorsitzender des Vereins „Lebendiger Jungfernstieg e.V.“

 

» zurück